Arm of Vengeance

(aus „Baffling Mysteries“ Nr. 21, im July 1954 von Ace Comics veröffentlicht)

Frank Meliss ist der härteste der harten Kerle! Bei einem Jagdunfall verliert er seinen rechten Arm und ist am Boden zerstört. Abhilfe schafft ihm ein Medizinmann, der Meliss durch Zauberei einen neuen Arm anhext: Dieser jedoch ändert seine Form, je nach charakterlicher Laune seines Trägers. Der gewalttätige Meliss gerät in einen Strudel des Verderbens.

Das muss man gelesen haben, um es zu glauben:

ArmVengeance1 ArmVengeance2 ArmVengeance3 ArmVengeance4 ArmVengeance5 ArmVengeance6 ArmVengeance7

Sy Grudkos kantiges Artwork verleiht „Arm of Vengeance“ diesen leicht psychedelischen Drall und Schwung der frühen 50er Jahre, den wir alle so lieben. Zeichner und Autor hatten sichtlichen Spaß daran, vier verschiede Arme ins Spiel zu bringen – egal, ob das alles irgendeinen Sinn hat oder eher nicht. Alle verrückten Ideen stammen aus Comicheften vor dem Code.

Weißer Jäger, schwarzes Herz! Ein bisschen die Schwestergeschichte zu „Haunt of the Howling Head“, letzter Tage hier gepostet. Derselbe Verlag, derselbe Zeitpunkt, derselbe Autor (schätze ich mal). Viele ähnliche Motive: Weißer Abenteurer, schwarzer Zauberdoktor, amoklaufende Magie, Triumph des Übernatürlichen, Vernichtung des frevelhaften Draufgängers.

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w014acc8/horrornet/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405