The Bad Boy

(aus “Adventures into Weird Worlds” Nr. 7, im Juni 1952 von Atlas Comics veröffentlicht)

Der Knabe Peter langweilt sich, denn er hat keinen Kameraden zum Spielen. Die gutmeinenden Eltern animieren ihn, sich einen imaginären Freund zu schaffen. Dumm nur, dass diese Idee nach hinten losgeht.

Na los, rufen Sie IHREN imaginären Freund herbei – und schmökern mit ihm durch diesen pädagogischen GAU.

BadBoy1 BadBoy2 BadBoy3 BadBoy4 BadBoy5

Interessant, wie hier Psychologie ihrer Zeit (Einzelkinder, imaginäre Freunde) sofort ins Horrorgenre aufgesogen und verwurstet wird. In den 1950er-Jahre diskutierte man dieses Phänomen des magischen Denkens als Dachschaden. Heute ist man sich einig, dass Fantasiefreunde eine normale Phase in der Entwicklung sind (allerdings bei 3-4-Jährigen).

NiceAdAtlas

Kinder haben nur einen Dachschaden, wenn sie solche Heftchen lesen…

Der imaginäre Freund als reales Monster taucht auch in mindestens zwei Geschichten von EC auf (was ich aussem Kopp weiß). Ist ein Schwachsinns-Plot, der auf billigen Behauptungsgrusel abzielt. „The Bad Boy“ hingegen operiert elegant, denn Peter hat ein Motiv für das Auftauchen des bösen Peterle. Auch die überforderten, sich uneinigen Eltern verleihen der Geschichte einiges an Glaubwürdigkeit.

In der Tat grotesk ist das Finale, in welchem der Vater eine volle Seite lang eine Erwürgungs-Pantomime aufführt. Verstärkt wird die Unbehaglichkeit der Geschichte durch die klaustrophobe und düstere Anordnung der Wohnung.
Dank hierfür gebührt dem Zeichner Jim Mooney, einem weiteren Veteran des Comicbusiness, der 1941 bei Ace Magazines beginnt. Nach dem Krieg illustriert er erst Batman, dann Robin für DC. In den frühen 1950er-Jahren ein bisschen Romance für Standard, ein wenig Horror für Atlas, das Feature „Tommy Tomorrow“ für DC. In den 1960er-Jahren wird Mooney der prägende Zeichner für SUPERGIRL.

FIFTIES HORROR zeigt von ihm noch die (deutsche!) Fassung von „Red as a Lobster“ von 1953.

Rot wie ein Hummer („Red As A Lobster“)

 

 

Kinder haben nur einen Dachschaden, wenn sie solche Heftchen lesen…

Schreibe einen Kommentar