The Dummy!

(aus “Astonishing” Nr. 31, im März 1954 von Atlas Comics veröffentlicht)

Turbokapitalist, Geizhals und Kaufhausbesitzer Clem Hardy wird seiner Preisdrückerei wegen von der Belegschaft gefürchtet. Sein Vetter James versucht Clems krankhaften Geiz zu bremsen, wird jedoch im Affekt von ihm erschlagen. Der Kaufmann lädt seinen Partner auf einer Müllkippe ab, wo dieser von einem eigenartigen Entrepreneur zu einem Verkaufsartikel umgemodelt wird.

Klingt seltsam? Absolut! Die folgende Geschichte ist so undurchsichtig wie der Dschungel des Kapitalismus, in welchem sie spielt:

Dummy1 Dummy2 Dummy3 Dummy4 Dummy5

Das Ende von „The Dummy!“ gerät leider zu unspektakulär. Das ist ja fast schon Mystery!
(„Mystery“ ist für mich ein Schimpfwort und bezeichnet selbstzensierte Stoffe, die vor „Horror“ zurückschrecken).

Völlig ungeklärt bleibt, wer dieser Friedhofsbastler ist, ob er Clem Hardy als Mörder identifiziert hat und weshalb er sich auf die Chose einlässt.
Ist er der namenlose Rächer der Billiglohnarbeiter? Naja, am Ende jedenfalls hält Hardy für sein Kaufhaus wortwörtlich den Kopf hin. Er ist sein eigenes Logo und Aushängeschild.

Der Kapitalismus geht über Leichen!

Das Artwork kommt vom eigenartigen Bill Savage, der wirklich so heißt, und in den Jahren 1951-54 für Atlas/Marvel und Story/Master zeichnete. Nur ein rundes Dutzend Horrorgeschichten werden ihm zugeschrieben.

Die Unheimlichkeit von Schaufensterpuppen bei Nacht wird wunderbar herausgearbeitet in einer Geschichte, die Steve Ditko fast zeitgleich für CHARLTON HORROR entwirft: „The Night People“ überwältigen einen Einbrecher!

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w014acc8/horrornet/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405