The Fangs Of Fate

(aus “Out Of The Shadows” Nr. 7, im Januar 1953 von  Standard Comics veröffentlicht)

Man schämt sich beinahe, diese Plotte nachzuerzählen, aber hier kommt sie:

Ein Dr. Kissack betreibt eine nicht wohl gelittene Schlangenfarm, wozu auch immer. Ein Nachbar will ihn als illegalen Einwanderer anzeigen, da dreht der Doktor durch, erschlägt den Mann und verfüttert ihn an seine Python, mit Klamotten und allem. Jetzt dreht die Schlange durch, verlangt nach mehr Menschenfleisch, welches ihr der Doktor auch besorgt.
Die Schlange beginnt monströs zu wachsen und bekommt eine eigene Scheune gebaut, so groß wird sie. Der stolze Doktor führt sie sogar einem Zoodirektor vor, der sie kaufen will. Antwort des Besitzers: „Hehe, as the snake grows larger, so will the prices offered for her! Come back in a few days.” Dazu kommt es leider nicht mehr.

Gerade als Kissack grübelnd vorm Schaufenster eines Bestattungsunternehmens verweilt („Perhaps I can buy a corpse here to feed my snake“), startet die haushohe Python einen Verwüstungsstreifzug durch das Städtchen. Sie wird erschossen, der Doktor in seinem Haus niedergebrannt und stirbt inmitten züngelnder Schlangen.
Das Schlussbild zeigt zwei Jungens, die in den Trümmern eine lebendige Schlange finden: „What a crazy looking little snake. It looks just like Dr. Kissack. Let’s get out of here!“

Das gilt auch für mich.

Anmerkung zum Jahresende 2014:

Dieser Beitrag stammt aus den frühen Tagen von FIFTIES HORROR. Damals habe ich noch keine vollständigen Geschichten hochgeladen. Im Zuge einer Auffrischung meiner Webseite werden manche Beiträge in sogenannten „Re-Uploads“ komplettiert, andere werden verlinkt. Diese Geschichte können Sie UNTER DIESEM LINK auf Karswells gigantischem Blog „The Horrors of It All“ einsehen.

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w014acc8/horrornet/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405