The Most Miserable Man in the World!

(aus “Mystic” Nr. 16, im Januar 1953 von Atlas Comics veröffentlicht)

Irgendwo im elenden Arabien: Der ebenso elende Ahab wird von hiobswürdigen Schicksalsschlägen heimgesucht. In seiner Not wendet er sich der schwarzen Magie zu. Kann eine Teufelsanrufung seine Rettung sein?

Wenn man nichts mehr zu verlieren hat … weshalb nicht?

MostMiserableMan1 MostMiserableMan2 MostMiserableMan3 MostMiserableMan4

Hahaha! Voll die Schadenfreude, was die kleinen Teufelchen dort im Schlussbild umtreibt. Sie dienen auch zur illustrierten Bekräftigung, an welchem Ort wir uns befinden. Hölle, mal wieder. Der Teufel trägt einen stylishen Turban und passt sich dem orientalischen Setting an.

Ahabs Frau Samia erinnert mich vom Look her allerdings sehr an die Damenfiguren aus den frühen MAD-Parodien, die Will Elder zeichnete.
Sie passt auch überhaupt nicht in die Story und bleibt ein MAD-artiger Fremdkörper.

Das Artwork ist nicht sicher zuzuordnen, man vermutet den Horroraußenseiter Carl Hubbell. Den hatten wir allerdings schon mit „The Horrible Hog“. Wenn Sie’s vergleichen, könnte es schon hinkommen.

The Horrible Hog