Final Payment!

(aus “This Magazine Is Haunted” Nr. 19, im August 1954 von Charlton Comics veröffentlicht)

Eine Farmersfamilie (Vater, Mutter, Sohn) kann die Pacht für ihr Land nicht aufbringen.
Der geldgierige Landbesitzer Kreeg droht ihnen mit Vertreibung. Grimmig greift der Sohn zur Schrotflinte und löchert seinen Widersacher („Das dürfte Ihre Schulden begeichen!“ – BRAANG).

Alsdann kleidet die Familie den toten Mr. Kreeg in Lumpen, führt spitze Stäbe durch seine Kleidung und stellt ihn als Vogelscheuche aufs Feld! Ein Schwarm Krähen wird davon nicht abgeschreckt, sondern landet auf Kreeg und pickt ihm das Fleisch von den Knochen.

Und das ist noch lange nicht das Ende der Vogelscheuchen-Stange, was grafische Grausamkeiten betrifft. „Final Payment!“ weiß mit weiteren Schockbildern aufzuwarten.
Solchermaßen durchs Fleisch jagende Kugeln hat es übrigens nur selten im Horrorcomic gegeben, allerdings öfter mal in den Crime Comics, welche der Horrorwelle vorausgingen.

FinalPayment1 FinalPayment2 FinalPayment3 FinalPayment4 FinalPayment5 FinalPayment6

Derbes Blut- und Boden-Drama ohne jeden Schnickschnack.
Ein simpler Mord und simple Rache. Die Geschichte besticht durch geradlinige Brutalität und feines Artwork. Das klare Layout, eine gelungene Bild-Wort-Balance und die häufigen Perspektivenwechsel heben „Final Payment“ aus der Masse heraus.

Der Zeichner verdient Beachtung: Seymour Moskowitz scheut nicht die kernige Horrordarstellung, hat aber nur eine Handvoll Geschichten für Charlton und Atlas illustriert. Scheint nur eine kurze Phase in den 50er Jahren im Comicbusiness tätig gewesen zu sein.

Meine Horrorforschungen haben ergeben, dass Moskowitz bei Charlton den ebenfalls nicht zimperlichen Steve Ditko ersetzte. Weiteres dazu auf meiner englischen Spezialistenseite FAWCETT & CHARLTON HORROR!

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w014acc8/horrornet/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Ein Gedanke zu „Final Payment!

Kommentare sind geschlossen.