The Tiny Heads

(aus “The Clutching Hand” Nr. 1, im Juli 1954 von American Comics Group veröffentlicht)

Ein Händler im Dschungel möchte Schrumpfköpfe anbieten, die Eingeborenen wollen aber keinen Handel mit ihm eingehen. Also mäht der böse Mann kurzerhand das komplette Eingeborenendorf nieder, erschlägt den Häuptling und greift sich ein Büschel Schrumpfköpfe. Nachts aber kehrt der Geist des Häuptling wieder und wirkt Magie: Die Schrumpfköpfe erwachen zum Leben und fallen mit Reißzähnen über den Händler her.

Wir zeigen die Geschichte in einem FIFTIES HORROR- Reupload. Das heißt lediglich, diese Story war vorher hier mit einem Beispiel-Panel erwähnt, jetzt isse komplett aufgespielt:

TinyHeads1 TinyHeads2 TinyHeads3 TinyHeads4 TinyHeads5

Eine Gewaltorgie auf fünf Seiten und die wohl fieseste Schrumpfkopf-Geschichte aller Zeiten. Schön ist das nicht und nur bedingt unterhaltsam…

Der brave Verlag American Comics Group (ACG) versuchte sich mit diesem Einmalheft an „schmutzigem“ Horror, wie er 1954 in Mode war. Interessant ist, dass ACG bis dato 103 (!) Ausgaben ihrer literarisch bemühten Serien ADVENTURES INTO THE UNKNOWN, FORBIDDEN WORLDS und OUT OF THE NIGHT veröffentlicht hatten.
Und dann semmeln sie zum dümmstmöglichen Zeitpunkt (die Anti-Horrorcomics-Hysterie im Sommer 1954) EINE Ausgabe von THE CLUTCHING HAND raus!
Kurios, kurios. Das nennt man wohl eine „Leiche im Schrank“…

Ein Gedanke zu „The Tiny Heads

  1. Mykal Banta

    Incredible stuff! Been meaning to tell you for a while! – This is a great, great comic book blog!

Kommentare sind geschlossen.